Logo Radius - Kommunikation und interkulturelle Zusammenarbeit
RADIUS – Kommunikation & interkulturelle Zusammenarbeit
Graf-Philipp-Str. 9   D-66119 Saarbrücken
Fon: +49 (0)681 927 9652   Fax: +49 (0)681 947 4594
Email: office@radius-team.com
  

Michael Kimmig (geb. 1965) arbeitet seit 1990 als Trainer und Coach; seit 2000 lebt und arbeitet er in einer anderen Kultur. Beruflich wie privat pendelt er zwischen unterschiedlichen beruflichen Kontexten und kulturellen Lebenswelten - interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit stehen im Mittelpunkt seines (Arbeits-)Alltags.

Er trainiert und berät Individuen und Teams, die in ihrem Arbeitsfeld mit anders kulturellen Kommunikations- und Arbeitsstilen, Sicht- und Handlungsweisen, Einstellungen und Werten konfrontiert werden. Das Entschlüsseln der kulturellen Hintergründe des (eigenen und fremden) Verhaltens und Handelns sowie das Verstehen der Dynamik interkultureller Begegnungen sind dabei wesentliche Aspekte für erfolgreiche interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit. Ziel seiner Arbeit als Trainer und Berater ist die Förderung interkultureller Handlungsfähigkeit. Dabei geht es ihm nicht nur darum, sich effizienter in interkulturellen Kontexten zu bewegen, sondern dies auch als Bereicherung für sich zu erleben.

In seine Arbeit bringt er folgende Qualifikationen ein:

  • Erfahrung in der Konzeption und Leitung von internationalen Seminaren und Trainings
  • Sensibilität und Erfahrung in der Arbeit mit internationalen Teams und Gruppen
  • Erfahrung in der Beratung von Individuen, Teams und Organisationen
  • Reichhaltiger theoretischer Hintergrund und breites Methodenspektrum
    Engagement, Kreativität und Flexibilität
  • und nicht zuletzt mehrjährige Auslandserfahrung.

Als Trainer konzipiert und leitet Michael Kimmig Workshops und Trainings zur interkulturellen Kompetenz, führt deutsch-polnische Langzeitfortbildungen für TrainerInnen durch, bildet ProjektkoordinatorInnen und LeiterInnen von internationalen Jugendbegegnungen aus und begleitet Freiwillige, die im Rahmen des European Voluntary Service einen sozialen/ökologischen/kulturellen Freiwilligendienst im Ausland
leisten.

Thematische Schwerpunkte seiner Seminare und Trainings sind:

  • Kommunikation, Gesprächsführung und Beratung
  • Interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit
  • Projektmanagement und Finanzierung internationaler Jugendbegegnungen
  • Konzeption und methodische Gestaltung von Seminaren und Fortbildungen

Darüber hinaus berät er Einzelpersonen und Träger zu Konzeption und Finanzierung internationaler Jugendbegegnungen und begleitet internationale Teams bei der Vorbereitung und Durchführung ihrer Projekte.

Seine berufliche Qualifizierung hat er auch nach seinem Abschluss als Diplompsychologe (Studium an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken) fortgesetzt und Zusatzausbildungen in interkultureller Pädagogik (FBF, Nürnberg) lösungsorientierter Beratung (WDÖFF, Bonn) und Coaching (transfer e.V. / IJAB e.V.) absolviert.

Zurzeit arbeitet Michael Kimmig hauptsächlich als Trainer der Nationalagentur JUGEND ( Narodowa Agencja Programu MŁODZIEŻ, Warschau), für das Servicebüro transfer (transfer – beratung & qualifizierung, Köln) und für das Deutsch-Polnische Jugendwerk (Warschau/Potsdam).

Im Rahmen des RADIUS-Netzwerks evaluiert er Materialien zur interkulturellen Kommunikation eines Erasmus-Projektes (Fachhochschule Köln) und ist Lehrbeauftragter für den Studienverbund Europäisches Verwaltungsmanagement (Fachhochschule für Verwaltungs- und Rechtspflege, Berlin / Adam-Mickiewicz-Universität, Poznań).

Seine Arbeitssprachen sind Deutsch (Muttersprache), Englisch und Polnisch.

zurück

Interkulturelles Glossar

Kernbegriffe interkultureller Kommunikation & Zusammenarbeit

Aktuelle Information

Neuveröffentlichungen

Kulturelle Vielfalt – neue Herausforderungen für kollegiale Zusammenarbeit und Personalführung Scheitza, Leenen, Groß, Grosch

Kulturfairness in der Personalauswahl Leenen, Scheitza, Stumpf

„Wieso sitze ich hier?“ – Widerstände in Fortbildungen zur Interkulturellen Kompetenz in Verwaltungsorganisationen Scheitza, Düring-Hesse

Interkulturelle Kompetenz als Anforderungsmerkmal in der Personalauswahl Leenen, Scheitza, Stumpf

Interkulturelle Öffnung der Verwaltung. Konzepte, Probleme, Beispiele Uske, Scheitza, Düring-Hesse, Fischer

 

Weitere Veröffentlichungen

 

Die Kunst des Brückenbauens

Standpunkte zur Vermittlung interkultureller Kompetenzen

Alexander Scheitza im Gespräch mit Prof. Juliana Roth in mondial - SIETAR Journal für interkulturelle Perspektiven 1/2010